Objekt 4 von 13
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Krayenberggemeinde: *Voll-Möblierte 2-Zimmer Etagenwohnung // 88qm // inkl. Einbauküche*

Objekt-Nr.: CIWM61
  • sofort
    VR-Bank Filiale Dorndorf
  • sofort
    Wohnzimmer
  • sofort
    Fernsehecke mit Eckcouch
  • sofort
    Arbeitsbereich im Wohnzimmer mit Schreibtisch
  • sofort
    Badezimmer mit Dusche und waschtisch
  • sofort
    Bad mit WC, Wanne und Waschtisch
  • sofort
    Großer Flurbereich
  • sofort
    Schlafzimmer mit Bett und Schlafzimmerschrank
  • sofort
    EBK in der Küche
  • sofort
    Esstisch mit Stühlen in der Küche
  • sofort
    Flur zur Wohnung im 1. OG
  • sofort
    Abstellraum auf dem Dachboden
  • sofort
    Hauswirtschaftsraum
  • sofort
    Standplatz Waschmaschine im Kellergeschoss
VR-Bank Filiale Dorndorf
Wohnzimmer
Fernsehecke mit Eckcouch
Arbeitsbereich im Wohnzimmer mit Schreibtisch
Badezimmer mit Dusche und waschtisch
Bad mit WC, Wanne und Waschtisch
Großer Flurbereich
Schlafzimmer mit Bett und Schlafzimmerschrank
EBK in der Küche
Esstisch mit Stühlen in der Küche
Flur zur Wohnung im 1. OG
Abstellraum auf dem Dachboden
Hauswirtschaftsraum
Standplatz Waschmaschine im Kellergeschoss
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
36460 Krayenberggemeinde
Wartburgkreis
Thüringen
Stadtteil:
Dorndorf
Gebiet:
Ortslage
mtl. Kaltmiete:
572 €
Wohnfläche ca.:
88 m²
Zimmeranzahl:
2
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Wohnungstyp:
Etagenwohnung
Etage:
1
Etagenanzahl:
2
Warmmiete inkl. NK:
748 €
Nebenkosten:
176 €
Heizkosten:
sind in den Nebenkosten enthalten
Provisionspflichtig:
nein
Provision:
Provisionsfrei
Küche:
Einbauküche
Bad:
Dusche, Wanne, Fenster
Anzahl Schlafzimmer:
1
Anzahl Badezimmer:
1
Raucher:
nur an Nichtraucher
Keller:
ja
Umgebung:
Bahnhof, Bus, Einkaufsmöglichkeit, Kindergarten, Wald, Wohngegend
Anzahl der Parkflächen:
1 x Außenstellplatz, pro Stück 20 €
Möbliert:
nein
Haustiere:
nicht gestattet
Ausblick:
Berge
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2020
Qualität der Ausstattung:
normal
Baujahr:
1955
Bezugsfrei ab:
01.11.2021
Bodenbelag:
Fliesen, Laminat, PVC
Zustand:
gepflegt
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Energietyp:
Neubaustandard
Energieausweistyp:
Energieausweis liegt zur Besichtigung vor
Kaution/ Genossenschaftsanteile:
2 Kaltmieten 1144,00 € o. Mietbürgschaftsversich.
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Das im Jahr ca. 1950 erbaute Haus mit 1 Wohneinheit befindet sich in zentraler Lage des Ortsteile Dorndorf - der Krayenberggemeinde unweit von Bad Salzungen.
Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in wenigen Minuten erreichbar. Das Objekt wurde in den letzten Jahren fortlaufend renoviert und bietet Ihnen eine schöne Wohnqualität und ein Klima des Wohlfühlens. Diese Wohnung verfügt über moderne und pflegeleichte Bodenbeläge. Weitere Ausstattungshighlights sind u.a. das geflieste Tageslichtbad mit Dusche und Wanne, doppelverglaste Isolierfenster sowie der TV- und Internetanschluss. Ein Hausmeisterservice kümmert sich liebevoll um die Pflege und Instandhaltung des Objektes vor Ort.

Ausstattung
Ihre großzügige, möblierte Etagenwohnung ist in allen Wohn- und Schlafräumen mit hochwertigen Bodebelägen ausgestattet. Wer helle Wohnungen mag, wird diese lichtdurchfluteten Räume lieben! Der Küchenraum mit moderner Einbauküche schafft ein ausgesprochen angenehmes Wohnambiente. Der Abstellraum schafft Platz und Ordnung. Das Highlight des Wohnzimmers ist zweifellos der großzügige Schnitt und der integrierte Bürobereich, wo auch Home-Office keinen Aufwand bei der Realisierung darstellt.

Warmmiete: 748 EUR
Nebenkosten: 176 EUR
Möblierung + 100,00€

Kaution: 1144 EUR oder Mietbürgschaftsversicherung


Einzug ab sofort möglich.

Eine Besichtigung ist nach Absprache möglich.
Kontaktieren Sie uns zeitnah unter:

COKUS Immobilien
☎️ Festnetz: 03683 463 99 99
📧 office@cokus.immobilien
📍 Büro: Judengasse 9 VR Bank • D 98574 Schmalkalden

oder mobil Hr. Hillmann 01757323130
Ausstattung:
1. OG Wohnung über VR-Bank Filiale Dorndorf

Flur
Küche:
mit EBK und Esstisch mit Stühlen und Deckenleuchte
Wohnzimmer:
Ledersofa, Lederhocker, Bücherregal, Glastisch, Couchtisch, Beistelltisch, Drehstuhl, 3er Bettsofa mit Bettkasten, TV Kombination, 1 TV Gerät
Bad:
Wanne, Dusche, WC, Waschtisch, Spiegel
Abstellraum:
Regal
Schlafzimmer:
Kleiderschrank, Kommode, Spiegel, 2x Nachttische mit Leuchte, Bett inkl. Federkernmatratzen elektrisch verstellbar
Keller mit Waschmaschinenstellplatz

gesamt: 88 m²

Bodenabteil ca. 10,00 m²

wenn gewüscht 1 Stellplatz PKW auf dem Grundstück


Lage:
Dorndorf liegt am Nordrand der Rhön. Am Ortsrand mündet die Felda in die Werra. Die gegenüberliegende Auwiese wird häufig vom Hochwasser überflutet, dahinter erhebt sich der im Süden steil aufragende Mäuseberg am Südrand des Frauenseer Forstes.
Dorndorf hieß einstmals „Villa (Königsgut) Thoranthorpf an der Unisoara“. Dieses Thoranthorpf wurde am 31. August 786 von Karl dem Großen dem Kloster Hersfeld geschenkt. Es gehörte zum Amt Krayenberg, welches ab 1741 zum Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach gehörte.

In den Jahren 1878 bis 1880 wurde die Feldabahn als Schmalspurbahn errichtet und 1879 der Bahnhof Dorndorf eröffnet. In den Jahren 1899 bis 1905 wurden in Dietlas Kalischächte abgeteuft und in Dorndorf eine chemische Industrie zur Kaligewinnung aufgebaut. Die Kaliindustrie im Werra-Kalirevier bildete den treibenden Faktor für den weiteren Ausbau und die Umstellung der Feldabahn zwischen Bad Salzungen und Vacha auf normale Spurweite. 1913 wurde die Kaliseilbahn Springen–Dorndorf in Betrieb genommen. 1928 wurde mit der normalspurigen Neutrassierung der Feldabahn in Richtung Kaltennordheim begonnen. Die Eröffnung erfolgte am 7. Oktober 1934.

Im Ersten und Zweiten Weltkrieg verloren fast 200 Einwohner Dorndorfs ihr Leben. Auf den Ort und das Kaliwerk fielen im Zweiten Weltkrieg Bomben und es wurden Menschen getötet. In der Grube Springen entstand ein Nebenlager des KZ Buchenwald. Während des Zweiten Weltkriegs mussten mehr als 115 Frauen und Männer aus den von Deutschland besetzten Ländern Zwangsarbeit verrichten: im „Schacht Heiligenroda“, im „Schacht I Springen“, bei der Bahnmeisterei und in der Landwirtschaft.

Nach dem Krieg erfolgte der weitere Ausbau der Kaliindustrie. In den Kalibergbau-Orten im Werratal siedelten sich in dieser Zeit auch etwa 3000 heimatvertriebene Katholiken an. Zur seelsorgerischen Betreuung wurde ab 1948 durch die 1907 gegründete katholische Vachaer Pfarrei für Dorndorf ein eigener Priester betraut. Im Jahr 1959 wurde vom katholischen Weihbischof Freusberg in Dorndorf ein Altar errichtet und auf dem zugehörigen Grundstück eine Kirche errichtet, die als Joseph-der-Arbeiter-Kirche geweiht wurde.[1]

Das Kulturhaus des Ortes wurde 1951 eröffnet. Im Jahr 1955 lebten im Ort Dorndorf 2887 Einwohner.[2]

1994 wurden die Gemeinden Dietlas und Dorndorf zur neuen Gemeinde Dorndorf zusammengeschlossen.[3] Am 31. Dezember 2013 schloss sich Dorndorf mit Merkers-Kieselbach zur Krayenberggemeinde zusammen.[4]

Durch Dorndorf verlaufen die Bundesstraßen 62 und 84, über die die Städte Bad Salzungen, Eisenach, Fulda und Bad Hersfeld zu erreichen sind. Anschluss an die Bundesautobahn 4 besteht über die B 62 in Friedewald und über die B 84 in Eisenach. Bis 2005 war Dorndorf Ausgangspunkt der Bundesstraße 285, die durch Umwidmung nach Bad Salzungen verlegt wurde.

Der Bahnhof Dorndorf liegt an der Bahnstrecke Bad Salzungen–Vacha, auf der seit 2003 kein Verkehr mehr stattfindet, und war Ausgangspunkt der inzwischen weitgehend zurückgebauten Feldabahn. (Quelle: Wikipedia)

Sonstiges:
Der/Die Vermieter/in bevorzug, wie üblich:
Vorvermieterbestätigung
Schufa
Gehaltsnachweise (Rentenbescheid)
Selbstauskunft: https://www.mietrecht.de/media/downloads/Selbstauskunft-Mieter-Vorlage.pdf
Provision:
Es wird Provisionsfrei vermietet
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Vermieters bzw. der Vermieterin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Irrtümer sind vorbehalten.

WICHTIGER HINWEIS:
Die COKUS.Immobilien ist von den Eigentümern im alleinigen Auftrag mit der Vermietung betraut worden. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, auch im Namen der Eigentümer, dass das Betreten des Grundstückes bzw.der Immobilie sowie eine Besichtigung ausschließlich mit uns erfolgt.
Die Eigentümer wünschen keine direkte Kontaktaufnahme oder ein unerlaubtes Betreten des Grundstückes. Wir bitten nachdrücklich darum, die Privatsphäre der Bewohner und der Immobilie zu respektieren.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
Ihr Ansprechpartner
 



COKUS Immobilien - Herr Markus  Voß
COKUS Immobilien
Herr Markus Voß

Damschkeweg 13
98574 Schmalkalden
Büro: +49 3683 4639999


Zurück zur Übersicht